Start. Der etwas andere Jahresrückblick

Start. Der etwas andere Jahresrückblick

Zu aller erst ein paar Worte meinerseits: Ich wünsche euch alles Liebe und Gute für 2019. Ich hoffe, ihr seid gut hineingekommen.

Wenn ein Jahr zur Neige geht, mache ich mir immer schon lange im Vorfeld Gedanken um dieses einen Wort, mit dem ich mein Jahr am ehesten beschreiben würde. Zeitgleich mache ich mir aber auch Gedanken um das Wort, das mich im nächsten Jahr als, ja, man könnte sagen, Motto begleiten soll. Doch wie und mit welchem Wort lässt sich dieses Jahr am Besten beschreiben?

startbanner.png

Start

Start. Das ist das Wort, mit dem ich 2018 in einem Wort bzw. Satz beschreiben müsste. Start, wenn es diesen Gefühlszustand gäbe, so würde er momentan am ehesten zutreffen.

Start. Ich habe dieses Jahr sehr viel ins Rollen gebracht und über mich gelernt. Viele Veränderungen wurden angestoßen, Veränderungen, die sich auch in 2019 noch fortsetzen werden. Aber ich habe auch einiges beendet und lasse es nun hinter mir, zumindest vorerst. Falls es irgendwann wieder passen sollte, kann es gerne wieder kommen. Doch nicht jetzt .

  • Ich hatte 2018 viele Schlüsselerlebnisse, aufgrund derer ich viel über mich selbst gelernt habe, die sogar einigen Veränderungen angestoßen haben.

  • 2019 werde ich nun den Fokus auf die Dinge richten, die wirklich noch wichtig sind und die ich gerne ausbauen möchte. Grobe Umrisse an Plänen habe ich bereits, da muss ich jetzt allerdings ans Finetuning, wie man so schön sagt.

Text Platzhalter.png

2018 … in 15 Gedanken

Das vorherrschende Gefühl 
Start. Immerzu etwas Neues anstoßen zu müssen, etwas verändern zu müssen.

Der schönste Moment
Jeder einzelne Neuanfang, jede Herausforderung (davon hatte ich 2018 so einige)

Der schlimmste Moment 
Als du gegangen bist.

Die größte Überraschung
Wie sich ein (auf den ersten Blick) negatives Erlebnis in einen Schlüsselmoment verwandelt hat.

Das größte Abenteuer
Mein komplettes Rebranding.

Größtes Erfolgserlebnis
Mein erster eigener Onlinekurs (lief im Sommer als Betaversion).

Der größte Schock
Dass du mich viel zu früh verlassen hast.

Wort des Jahres?
Start

Stadt des Jahres?
Frankfurt

Erkenntnis des Jahres
Alles was du brauchst, ist längst in dir drin.

Gelernt
Zu viel, um es hier aufzuzählen.

Aufgehört
Zu Zweifeln

Begonnen
Mir selbst vertrauen.

Davon möchte ich mehr
Lange warme Sommernächte (und Tage).

Eure Top Ten- Beiträge

10) Fashion- ABC: A wie Animal- Print:

Animal- Print geht offenbar irgendwie immer und ist auch zur Zeit gerade wieder topaktuell. Auch euch hat der Beitrag interessiert, sodass er auf Platz 10 eingestiegen ist.

09) (Styletalk): Müssen wir wirklich jedem Trend nachlaufen?

Auch meine Kolumne zu dem Thema Trends und ob wir ihnen immer zu nachlaufen müssen, hat euch offenbar recht gut gefallen.

08) Baby, it’s cold outside: Outfit mit Rock

Gerne habt ihr euch auch von einem Outfitpost zum Thema Winteroutfit mit Rock inspirieren lassen.

07) Dezember- Tagebuch

Die Vorstellung meines Dezember- Tagebuchs und die Möglichkeit, damit in der stressigen Weihnachtszeit ein wenig Ruhe einkehren zu lassen, hat euch ebenfalls interessiert.

06) Die My little Box November

Auf Platz 6 hat es die Vorstellung der My little Box November geschafft. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich nicht damit gerechnet, dass die Vorstellung überhaupt in die Top 10 kommt.

05) Winter- Blues- Survival- Guide

Die Top 5 eröffnet der Winter- Blues- Survival Guide, ein Beitrag, der auch im Moment noch nichts an Aktualität eingebüßt hat, den wir befinden uns ja gerade noch mitten im Winter und bei vielen geht der Winter- Blues jetzt auch erst so richtig los.

04) Kalt- Wetter- Retter

Mit meinen Kalt- Wetter- Rettern hat es auch noch ein zweiter Beitrag aus dem Bereich Trends/ Outfit in die Top 10 und sogar in die Top 5 geschafft.

03) Last- Minute Geschenke für Girlbosses

Meine Last- Minute- Geschenktipps für Girlbosses haben euch offenbar so gut gefallen, dass sie auf Platz 3 gelandet sind.

02) 15 Ideen für Selfcare

Auf Platz 2 hat es der Beitrag über 15 einfache und schnelle Möglichkeiten für Selfcare geschafft. Damit hatte ich jetzt irgendwie nicht gerechnet.

01) Schickes fürs Fest

Euer beliebtester Beitrag ist eine weitere Outfitinspiration, nämlich die zum Thema “Ein schickes und lässiges Outfit fürs Fest”. Ich habe euch dort ein Outfit gezeigt, dass schnell, leicht zu stylen, bequem, lässig und doch schick ist. Der Vorteil an dem dort gezeigten Outfit ist auch ganz einfach der, dass man es eigentlich immer tragen kann, egal, ob im Alltag oder bei besonderen Anlässen, nicht nur an Weihnachten.

IMG_1618.jpeg

9 out oft 2018

Und hier sind sie, meine 9 beliebtesten Beiträge auf Instagram aus dem Jahr 2018. Ja, ich war wirklich sehr inaktiv. Das möchte ich dieses Jahr wieder ändern und regelmäßiger posten. Auch möchte ich an meinem Feed etwas verändern. An diesen Veränderungen arbeite ich übrigens auch schon und teste auch schon das eine oder andere. Wenn ihr mir dort folgen möchtet, könnt ihr das gerne unter @wilderhearts_net tun.

Für 2019 nehme ich mir vor …

2019 habe ich tatsächlich einiges vor. Allerdings wird es eher in die Tiefe gehen und ich werde erst einmal die Pläne ausarbeiten, die sich bereits im Jahr 2018 durch die angestoßenen Veränderungen ergeben haben. Etwas ganz Neues werde ich wohl nicht anfangen, so zumindest mein Plan. Aber wer weiß schon, ob sich da nicht doch noch mal etwas ändert. Zum Einen arbeite ich gerade daran, wie oben schon geschrieben, meine Instagram- und Pinterestpräsenz weiter auszuarbeiten. Zum Anderen möchte ich auch diesen Blog weiter ausbauen. Ich habe dafür auch schon viele Ideen und teste sie jetzt zuerst einmal Ferner werde ich mich in der nächsten Zeit auch verstärkt mit Influencer- Marketing beschäftigen. Für diesen Blog hier sind außerdem zwei neue Kategorien geplant. Welche kommen sollen, werde ich aber an dieser Stelle noch nicht verraten. Dann möchte ich ein auchneues Medium etablieberen, ob es nun Yoututbe wird oder Podcast wird, kann ich zur Zeit noch nicht sagen. Das werde ich an mich herankommen lassen.

Wie war denn euer Jahr 2018? Und mit welchem Wort würdet ihr es beschreiben?

Zeitreise

#bloggenkunterbunt

Dieser Beitrag erschien im Rahmen der Blogparade #bloggenkunterbunt von Barbaras von Barbaras Paradies. Wenn ihr ebenfalls teilnehmen möchtet, schaut doch gerne mal bei ihr vorbei.

Beim Absenden eines Kommentars erklären wird Ihr Name sowie der Kommentar gespeichert und Sie erklären sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.